Wie kann ich Regenwasser nutzen?

Regenwassernutzung ist eine gute und nachhaltige Methode, um kostbares Trinkwasser zu sparen, indem man es durch ohnehin anfallendes Regenwasser ersetzt. 

Um Regenwasser zu nutzen muss es zunächst fachgerecht gesammelt und gespeichert werden. Meist wird hierzu das Wasser von der Dachfläche in Regenrinnen aufgefangen und per Fallrohr zu einem Regenwassertank, einer Zisterne oder einer Regentonne geleitet. Dort kann das Wasser gespeichert werden, um für eine spätere Verwendung bereitzustehen. Diese Regenwasserspeicher können je nach Wunsch und lokalen Möglichkeiten sowohl unterirdisch verbaut als auch frei aufgestellt werden.

Die Größe und die Art des Regenwasserspeichers hängen dabei von verschiedenen Faktoren, wie zum Beispiel der Größe des Dachs, der zu erwartenden Niederschlagsmenge und der gewünschten Art der Verwendung ab.

Wie kann ich

Regenwasser speichern?

Bei Speicherung von Regenwasser in einem Tank, einer Zisterne oder einer Regentonne sollten einige Dinge beachtet werden. So sollte zum Beispiel sichergestellt werden, dass eine Verschmutzung des Wassers durch Feststoffe, wie Sand und Laub verhindert wird. Diese könnten ansonsten zu einer Verstopfung der Anschlüsse und Pumpen oder zu unangenehmen Gerüchen führen. Außerdem können sich in stehendem Wasser Algen bilden. Um dieses zu vermeiden ist es wichtig, dass die Behälter für die Speicherung von Regenwasser lichtundurchlässig sind. Hierfür eignen sich zum Beispiel Tanks oder Zisternen aus schwarzem Kunststoff ideal.

Was ist ein Regenwassertank?

Ein Regenwassertank ist ein Wassertank, der zur Speicherung von Regenwasser genutzt wird. Es gibt unterschiedliche Regenwassertanks, die sich entweder für eine oberirdische Aufstellung oder eine unterirdische Installation eignen. Entscheidet man sich für eine unterirdische Speicherung des Regenwassers können meist größere Volumina gespeichert werden. Oft lassen sich auch mehrere Tanks miteinander verknüpfen, wodurch das Volumen weiter erhöht werden kann. So ist der ACO Rain4me Regenwassertank zwar 2000l groß, es lassen sich aber bis zu 4 Tanks miteinander verknüpfen, wodurch ein Speichervolumen von bis zu 8000l erreicht werden kann. Diese verknüpften Tanks können zudem entsprechend der Gartengröße flexibel angeordnet werden und ermöglichen so eine optimale Nutzung für den vorhandenen Platz.
Ein weiterer Vorteil der unterirdischen Regenwassertanks ist, dass sie durch ihre flache Form oft weniger Erdaushub erfordern als eine Regenwasserzisterne.
Regenwassertanks können abhängig vom genutzten Filter- und Pumpensystem für Regenwassernutzung im Garten oder auch im Haus verwendet werden.

Was ist eine Regenwasser Zisterne?

Regenwasserzisternen sind runde und unterirdisch verbaute Tanks zur Speicherung von Regenwasser. Die Zisternen weisen meist eine feste Größe auf und erfordern einen relativ tiefen Einbau.
Deshalb bietet die Form der Regenwasserzisternen besonders gute Stabilität. Die ACO Rain4me Zisternen aus Kunststoff sind dank dieser Stabilität grundwasserstabil und frostsicher. Das heißt, die Zisterne kann auch in Grundwasser eingebaut werden und ist auch im Winter sicher.

Zisternen können abhängig vom genutzten Filter- und Pumpensystem für Regenwassernutzung im Garten oder auch im Haus verwendet werden.

Was ist eine Regentonne?

Eine Regentonne ist ein frei aufstellbarer Speicher für Regenwasser. Sie eignet sich eher für kleine Wassermengen und zur Entnahme kleinerer Mengen, die ausschließlich für den Gartenbereich verwendet werden können.

Wo kann ich Regenwasser nutzen?

Nachdem das Regenwasser gesammelt und gespeichert wurde kann es bei Bedarf genutzt werden. Je nach Art des Speichers und anschließender Aufbereitung kann Regenwasser grundsätzlich im Garten verwendet werden, in manchen Fällen sogar auch im Haus.

Im Garten können mit Regenwasser zum Beispiel Blumen, Beete und Rasenflächen gegossen werden. Wenn das Regenwasser fachgerecht aufbereitet bzw. gefiltert wird, kann es anschließend nicht nur im Garten, sondern auch in einigen Bereichen des Haushaltes – wie der Waschmaschine oder für die Toiletten-Spülung – eingesetzt werden.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Grundflächenzahl

In Deutschland hält der Bauboom weiterhin an, dank der niedrigen Zinsen, erfüllen sich immer mehr Menschen den Traum vom Eigenheim.

Bei der effizienten Planung der Grundstücksfläche spielt die sogenannte Grundflächenzahl eine entscheidende Rolle, denn die Grundfläche entspricht nicht der erlaubten Nutzfläche eines Grundstücks.

Niederschlagswassergebühr

Die Niederschlagwassergebühr, auch Regensteuer genannt, ist ein Teil der Abwassergebühren in Deutschland. Erfahren Sie in diesem Artikel mehr darüber, wer die Niederschlagswassergebühr zahlt, wofür die Gebühr erhoben wird und wie sie berechnet werden kann. Außerdem gibt es verschiedene Lösungen, mit denen die Gebühr für einen privaten Haushalt gesenkt werden kann.

Punkt oder Linienentwässerung?

Sie wollen eine versiegelte Fläche auf Ihrem Grundstück entwässern und sind sich nicht sicher, welche Entwässerungslösung die richtige für Sie ist? 

Lesen Sie in diesem Artikel mehr darüber, welches System für welche Einbausituaion die bessere Lösung ist.

Grundflächenzahl

In Deutschland hält der Bauboom weiterhin an, dank der niedrigen Zinsen, erfüllen sich immer mehr Menschen den Traum vom Eigenheim.

Bei der effizienten Planung der Grundstücksfläche spielt die sogenannte Grundflächenzahl eine entscheidende Rolle, denn die Grundfläche entspricht nicht der erlaubten Nutzfläche eines Grundstücks.

Niederschlagswassergebühr

Die Niederschlagwassergebühr, auch Regensteuer genannt, ist ein Teil der Abwassergebühren in Deutschland. Erfahren Sie in diesem Artikel mehr darüber, wer die Niederschlagswassergebühr zahlt, wofür die Gebühr erhoben wird und wie sie berechnet werden kann. Außerdem gibt es verschiedene Lösungen, mit denen die Gebühr für einen privaten Haushalt gesenkt werden kann.

Punkt oder Linienentwässerung?

Sie wollen eine versiegelte Fläche auf Ihrem Grundstück entwässern und sind sich nicht sicher, welche Entwässerungslösung die richtige für Sie ist? 

Lesen Sie in diesem Artikel mehr darüber, welches System für welche Einbausituaion die bessere Lösung ist.

Service & Hilfe