Regenwassernutzung im Haus

Regenwasser kann wertvolles Trinkwasser nicht nur im Garten ersetzen. Unter gewissen Bedingungen kann es auch an einigen Stellen im Haushalt genutzt werden, zum Beispiel für die WC-Spülung oder die Waschmaschine

Dafür muss das Regenwasser allerdings nicht nur gespeichert, sondern auch aufbereitet und über eigene Haushaltsanschlüsse angeschlossen werden. Wird ein Gerät, wie zum Beispiel die Toiletten-Spülung, über den Regenwassertank betrieben, so ist zusätzlich die Installation einer Trinkwassernachspeisung ratsam. Diese sorgt dafür, dass sollte das gespeicherte Regenwasser im Tank nicht ausreichen, die benötigte Menge an Wasser durch eine Einleitung von Trinkwasser ersetzt wird.

Was muss bei der Verwendung von Regenwasser im Haushalt beachtet werden?

Um Regenwasser im Haus zu verwenden eignen sich ausschließlich Bereiche, in denen das Wasser nicht mit Lebensmitteln in Berührung kommen kann. Auch für die Körperpflege darf es nicht verwendet werden. Es muss also jederzeit eine Verwechslung von Regenwasser und Trinkwasser ausgeschlossen werden. Deswegen sollte ein Regenwasseranschluss im Haus immer entsprechend gekennzeichnet sein und darf nur für bestimmte Haushaltsgeräte verwendet werden.

3.2. Wofür kann man Regenwasser im Haushalt verwenden?

Im Haushalt eignet sich Regenwasser gut für die Verwendung in der Waschmaschine und der WC Spülung, nachdem es fachgerecht gespeichert und aufbereitet wurde. Auf diese Weise können immerhin bis zu 50% des im Haushalt verwendeten Trinkwassers durch Regenwassernutzung eingespart werden.

Regenwasser für die Waschmaschine nutzen

Da Regenwasser wenig Kalk enthält ist es – vorausgesetzt, es wurde fachgerecht gespeichert und vor der Verwendung aufbereitet – sogar besser für die Verwendung in der Waschmaschine geeignet als Trinkwasser. Denn durch den geringen Kalkanteil wird die Waschmaschine zum einen geschont und zum anderen kann mit diesem weichen Wasser bis zu 50% weniger Waschmittel und Weichspüler verwendet werden. Auf diese Weise wird also nicht nur Trinkwasser gespart, sondern auch das Abwasser der Waschmaschine mit weniger Reinigungsmitteln belastet.

Regenwasser für die Toilette nutzen

Besonders gut eignet sich das Regenwasser für die Verwendung in der WC-Spülung.

Täglich verbraucht jeder Mensch rund 34 Liter Trinkwasser mit der Toilettenspülung. Dieses Wasser kann besonders einfach durch den Anschluss an einen Regenwassertank oder eine Regenwasserzisterne ersetzt werden, um die kostbare Ressource Trinkwasser zu schonen. Ein weiterer Pluspunkt: Die Rohrsysteme bleiben frei von Urinstein.

Wie ist ein System zur Regenwassernutzung im Haushalt aufgebaut?

Grundsätzlich besteht ein Regenwassernutzungssystem aus einem Regenwasserspeicher (Tank oder Zisterne), sowie verschiedenen Zubehörteilen zur Wasseraufnahme oder für die ausreichende Filterung. Soll das Regenwasser im Haushalt genutzt werden, ist ein separates Leitungssystem erforderlich, durch welches das Wasser aus dem Regenwassertank in das Haus gelangen kann. ein Wasseranschluss benötigt.

Je nach Bedarf können Sie ein fertig zusammengestelltes Komplettpaket von ACO Rain4me nutzen oder sich den Regenwasserspeicher und die Zubehörteile in einem Baukasten nach Belieben selber zusammenstellen. 

Regenwassernutzung im Garten

Auch im Garten können Sie mit der Nutzung von Regenwasser ganz einfach kostbares Trinkwasser einsparen. 

Lesen Sie hier mehr darüber, wie Sie Regenwasser auch im Haus nutzen können

Regenwassernutzung im Garten mit einem Komplettpaket

Die ACO Rain4me Komplettpakete sind für Sie fertig zusammengestellte Systeme für Regenwassernutzung. Um Regenwasser im Haus zu verwenden sind die Systeme Haus und Garten Compact und Haus und Garten Professional geeignet. Beide Systeme verfügen über eine automatische Trinkwassernachspeisung. Ist der Tank leer, sorgt diese dafür, dass Leitungswasser in den Tank nachgespeist wird. 

Bei der preiswerteren Lösung, Haus und Garten Compact, wird das Regenwasser zuerst gefiltert, bevor es über den Zulaufberuhiger in den Tank fließt. Daraus wird das Wasser durch den schwimmenden Ansaugfilter über ein eigenes Leitungssystem zu den gewünschten Verbrauchern geleitet.

Beim Komplettset Haus und Garten Professional befindet sich die Pumpe, als beim Compact-Paket, nicht im Regenwassertank, sondern auf der Steuereinheit im Haus.

Erfahren Sie hier mehr zu den ACO Rain4me Komplettpaketen.

System zur Regenwassernutzung selber zusammenstellen

Sie haben nicht das ideale Komplettpaket zur Regenwassernutzung für Ihre Bedürfnisse gefunden? Dann haben Sie die Möglichkeit, sich Ihr Rain4me Paket im Baukastensystem selber zusammenzustellen. Es ist in vier Bausteine untergliedert, innerhalb derer sich vielfältige Kombinationsmöglichkeiten für Sie bieten. Die Bausteine sind die folgenden:

Erfahren Sie hier mehr zum ACO Rain4me Baukastensystem

Baukasten für Regenwassernutzung

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Grundflächenzahl

In Deutschland hält der Bauboom weiterhin an, dank der niedrigen Zinsen, erfüllen sich immer mehr Menschen den Traum vom Eigenheim.

Bei der effizienten Planung der Grundstücksfläche spielt die sogenannte Grundflächenzahl eine entscheidende Rolle, denn die Grundfläche entspricht nicht der erlaubten Nutzfläche eines Grundstücks.

Niederschlagswassergebühr

Die Niederschlagwassergebühr, auch Regensteuer genannt, ist ein Teil der Abwassergebühren in Deutschland. Erfahren Sie in diesem Artikel mehr darüber, wer die Niederschlagswassergebühr zahlt, wofür die Gebühr erhoben wird und wie sie berechnet werden kann. Außerdem gibt es verschiedene Lösungen, mit denen die Gebühr für einen privaten Haushalt gesenkt werden kann.

Punkt oder Linienentwässerung?

Sie wollen eine versiegelte Fläche auf Ihrem Grundstück entwässern und sind sich nicht sicher, welche Entwässerungslösung die richtige für Sie ist? 

Lesen Sie in diesem Artikel mehr darüber, welches System für welche Einbausituaion die bessere Lösung ist.

Service & Hilfe