Flächen entwässern

Warum Flächenentwässerung?

Auf allen Flächen rund ums Haus müssen Möglichkeiten gegeben sein um anfallendes Wasser, wie zum Beispiel Regenwasser, abzuleiten. Das ist nötig, damit sich das Wasser nicht anstaut und Pfützen bildet oder im schlimmsten Fall Schäden an angrenzenden Gebäuden verursacht. Diese Ableitung des Wassers von Flächen nennt sich Flächenentwässerung. Die Entwässerung sollte insbesondere im Bereich von Einfahrten, Wegen und Terrassen bedacht werden. Zudem sollte geprüft werden, ob zusätzlich zur Entwässerung der Freiflächen eine Entwässerung an der Fassade notwendig ist.

Was ist eine versiegelte Fläche?

Eine Fläche, die zum Beispiel mit Beton, Pflastersteinen oder Asphalt befestigt wurde, ist eine sogenannte versiegelte Fläche, denn das Wasser kann durch diese Baustoffe auf der Oberfläche nicht in den Boden versickern. So kann es passieren, dass sich zum Beispiel Regenwasser auf diesen versiegelten Flächen anstaut, wenn es nicht schnell genug abfließen kann. In diesen Fällen bedarf es einer gezielten Ableitung der gesammelter Wassermengen durch ein Entwässerungssystem mit Linienentwässerung oder Punktentwässerung. Alternativ ist eine Ableitung in angrenzende Vegetationsflächen, in denen das Wasser versickern kann, denkbar.

Wie kann man Flächen entwässern?

Welche Art von Entwässerung möglich ist, hängt von der Beschaffenheit der Fläche und von den örtlichen Gegebenheiten ab. Hier spielt zunächst die Art der Fläche eine Rolle. Ist die Fläche versiegelt oder nicht? Kann das Wasser versickern oder nicht? Wohin kann das Wasser abfließen? Auch das Gefälle einer Fläche und angrenzende Gebäude sollten in der Planung einer Entwässerung mit bedacht werden. 
Wenn das Wasser nicht direkt auf der Fläche oder in angrenzender Vegetation versickern kann, so muss ein Entwässerungssystem verwendet werden. Mit Entwässerungsrinnnen oder Punktabläufen kann dann das Wasser aufgefangen werden. Anschließend wird es zum Beispiel in einem Regenwassertank gesammelt, um später weiter genutzt zu werden. Alternativ kann das Regenwasser in die Kanalisation geleitet oder mit Drainagerohren in anderen Teilen des Grundstücks versickert werden.

Welche Entwässerungslösung die richtige für Ihre Einbausituation ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Finden Sie hier mehr dazu heraus, ob Punkt- oder Linienentwässerung die passende Lösung für Sie ist.

Flächen sicher entwässern

Je nach örtlichen Gegebenheiten eignen sich die folgenden ACO Produkte, um Regenwasser sicher abzuleiten:

Mit diesen Produkten kann das gesammelte Wasser z.B. in Regenwassertanks gesammelt werden. So kann es später für den Garten oder auch im Haus weiter verwendet werden. 

Eine weitere Möglichkeit für das Ableiten von Niederschlagswasser ist die Entsiegelung von Flächen, indem sie versickerungsfähig gestaltet werden. Hierzu eignen sich z.B.

Linienentwässerung

Entwässerungsrinnen sind ideal dafür geeignet, Regenwasser von großen versiegelten Flächen rund ums Haus aufzunehmen und sicher abzuleiten. ACO Entwässerungsrinnen sind daher für verschiedenste Grundstücksituationen und Anforderungen geeignet, um Einfahrten, Wege, Terrassen oder Freiflächen zu entwässern. 

Damit die Rinnen jedoch nicht nur als Funktionserfüller dienen, sondern sich gleichzeitig als Designelement oder harmonisch und dezent in das Gesamtbild des Grundstückes einfügen, gibt es im ACO Self® Baukastensystem diverse verschiedene Abdeckroste. Sie passen gleichermaßen auf die ACO Self® Rinnenn Euroline, Euroline 60, Hexaline und Highline.

Für den PKW-befahrenen Bereich, wie zum Beispiel Auffahrten, eignen sich beispielsweise die Entwässerungsrinnen aus Polymerbeton: ACO Self® Euroline oder für Einbausituationen, in denen eine flachere Rinne erforderlich ist, die ACO Self® Euroline 60. Auch die ACO Self® Hexaline aus leichtem aber robustem Kunststoff kann für PKW-befahrene Bereiche eingesetzt werden. 

Im Bereich von Fassaden ist ebenfalls oft eine sichere Entwässerung notwendig, um den Sockel des Hauses vor Nässe zu schützen. Hierfür ideal geeignet sind die ACO Fassadenrinnen. Auch im ACO Self® Baukastensystem finden Sie eine Fassadenrinne, die ACO Self® Highline, die als offenes Rinnensystem für Fassadenentwässerung im Bereich von Balkonen oder Terrassen geeignet ist. 

Lesen Sie hier mehr darüber, wie Sie sich ein System zur Linienentwässerung zusammenstellen.

Punktentwässerung

Punktabläufe dienen zur gezielten Ableitung von Regenwasser an einem Punkt in der Fläche. Punktentwässerung kann zur Flächenentwässerung genutzt werden, um zum Beispiel das gesammelte Wasser von Auffahrt oder Hof, aufzunehmen und abzuleiten. Auch an Stellen mit erhöhtem Wasserkontakt, wie z.B. direkt unter einem Außen-Wasserhahn oder einem Regenfallrohr, kann ein Punktablauf eingesetzt werden Das Wasser kann entweder in einem Regenwassertank gesammelt und gespeichert werden, oder über den Anschluss zur Kanalisation oder Versickerungssystemen abfließen.
Je nach Grundstückssituation können unterschiedliche Anforderungen an einen Punktablauf und dessen Einbausituation entstehen. Deshalb gibt es den frost- und tausalzbeständigen ACO Self® Europoint aus Polymerbeton im praktischen Baukastensystem. So kann das Punktentwässerungssystem mit maximaler Flexibilität aus unterschiedlichen Zubehörteilen und Ablaufkörpern, je nach benötigter Tiefe und Belastungsklasse, zusammengestellt werden.

Eine besonders leichte Handhabung bietet zudem der ACO Self® XtraPoint Punktablauf aus Kunststoff. Dank der neu gestalteten Pflasterkante wird mit dem XtraPoint ein ein präzises Anarbeiten von Pflasterbelägen möglich.

Damit der Punktablauf sich optisch ansprechend in das Gesamtbild von Fläche oder Grundstück einfügt, bietet ACO verschiedene Abdeckroste zur Auswahl. Sie orientieren sich in ihrem Design an den Abdeckrosten der Linienentwässerung im ACO Self® Baukastensystem und ermöglichen so eine einheitliche Gestaltung.

Lesen Sie hier mehr darüber, wie Sie sich ein System zur Punktentwässerung zusammenstellen.

Service & Hilfe