Entsiegeln, Versickern & Stabilisieren

Flächen entsiegeln

Durch Entsiegelung einer Fläche kann anfallendes Regenwasser direkt auf der Fläche des Grundstücks versickern. Im Gegensatz dazu zeichnet sich eine versiegelte Fläche dadurch aus, dass durch Baustoffe, wie Pflastersteine oder Asphalt das anfallende Wasser nicht mehr auf natürliche Weise im Boden versickern kann. Deshalb muss es mit Hilfe von Entwässerungssystemen wie Linienentwässerung oder Punktentwässerung abgeleitet werden. So kann es bei Starkregen zu Hochwassergefahr und zu einer Überlastung des Abwassersystems führen, wodurch Rückstau und Überschwemmungen drohen. Diese Bodenversiegelung sorgt weiterhin dafür, dass der Grundwasserspiegel sinkt und zudem weniger Feuchtigkeit an die Luft abgegeben wird. Der dadurch fehlende kühlende Effekt der Verdunstung sorgt vor allem in Großstädten mit vielen versiegelten Flächen dafür, dass die Temperaturen im Sommer merklich ansteigen.

Deswegen ist eine entsiegelte Fläche nicht nur ein Beitrag zum Bodenschutz, sondern auch zur Wohnqualität. Außerdem ist zu bedenken, dass auf privaten Grundstücken nur ein bestimmter Anteil der Fläche versiegelt werden darf. Möchte man also einen größeren Anteil der Fläche befestigen, so muss zu alternativen Befestigungsmethoden gegriffen werden. Mit Kiesstabiliserung oder Rasenwaben können Flächen befestigt, aber trotzdem versickerungsfähig gestaltet werden.

Unser Tipp: Prüfen Sie auch entsprechend Ihrer Bausituation, ob sie durch den Bau versickerungsfähiger Flächen Abwassergebühren sparen können.

Versickerungsfähige Flächen Stabilisieren 

Die Oberfläche einer entsiegelten und versickerungsfähigen Fläche muss bestimmte Eigenschaften aufweisen. Auf Höfen, Parkplätzen, Einfahrten oder Stellflächen können dafür unterschiedliche wasserdurchlässige Alternativen gewählt werden.

Gut geeignet als Bodenbelag für Wege oder Auffahrten, auf denen das Wasser versickern kann sind zum Beispiel Kies oder Splitt. Besonders empfehlenswert ist es, die Kiesfläche mit einer Kiesstabilisierung zu befestigen, damit sich unter anderem keine Spurrillen bilden und die Fläche jederzeit einen gepflegten Eindruck macht.

Auch Rasenflächen können mit Hilfe von Rasenwaben langfristig befestigt werden. Auf diese Weise sind sie vor Belastung durch zum Beispiel PKWs besser geschützt, damit sich keine Fahrrillen bilden.

Auf Flächen versickern

Wenn das Regenwasser auf einer Fläche natürlich versickern soll, so darf diese Fläche nicht versiegelt sein. Damit eine Fläche gleichzeitig entsiegelt und stabilisiert ist eignen sich ideal

Zusätzlich kann eine Randeinfassung verwendet werden, um zum Beispiel Kiesflächen ordentlich einzufassen.

Wenn eine versiegelte Fläche entwässert werden soll, so eignen sich zum Beispiel Punktabläufe und Entwässerungsrinnen. Diese Entwässerungssysteme nehmen das Wasser auf, das nicht natürlich versickern kann und leiten es sicher ab.

Kiesstabilisierung

Mit der Kiesstabilisierung von ACO können Kies- und Splittbeläge umweltverträglich und optisch ansprechend befestigt werden. Die Wabenstruktur hält den Kies sicher an Ort und Stelle und schafft so einen starken und stabilen Untergrund aus Kies, auf welchem Spurrillen und Pfützenbildung verhindert werden. Zudem kann eine auf diese Weise befestigte Fläche sicher mit zum Beispiel Fahrrädern oder Rollstühlen befahren werden ohne, dass die Reifen in losen Kies wegrutschen.

So entsteht mit Hilfe der ACO Kiesstabilisierung eine stabile und entsiegelte Fläche, die begehbar und ohne Spurrillen befahrbar ist sowie ideal auf die Grundstückssituation angepasst werden kann. Ein weiterer Vorteil: Dank der Wasserdurchlässigkeit fallen geringere Niederschlagsgebühren an.

Für Bauvorhaben, die eine höhere Flächenbelastung fordern und bei denen eine Flächenentsiegelung gewünscht wird, ist die ACO Kiesstabilisierung Schwerlast die passende Lösung. Flächen oder Wege für Wohnmobile, SUVs sowie LKWs (mit einer Achslast von bis zu 10 t und einem zulässigen Gesamtgewicht von 16 t) können mit dieser Kiesstabilisierung befestigt und entsiegelt werden. So kann das Regenwasser kann an Ort und Stelle versickern und die Fläche bleibt stabil.

Rasenwabe

Mit der Rasenwabe von ACO können gelegentlich befahrbare Flächen geschaffen werden, die gleichzeitig entsiegelt und begrünt sind.
Die Rasenwaben aus Recyclingkunststoffen besitzt eine optimale Zellengröße im Florentiner Design. Das ermöglicht einen hohen Grünanteil auf der Fläche mit gleichzeitig gutem Wurzelwachstum. Dadurch wird der Boden gelockert und die Versickerungsfähigkeit der Fläche bleibt auf Dauer erhalten.
Dank des leichten Gewichtes des Rasengitters lässt es sich leicht verlegen. So können zum Beispiel Garagenzufahrten, PKW-, Wohnwagenstellplätze oder befestigte Wege versickerungsfähig und stabil gestaltet werden.

Randeinfassung

Zur sauberen Abgrenzung von Rasenflächen, Beeten, Wegen und Terrassen eignet sich eine Randeinfassung ideal. Die Randeinfassung von ACO ist einfach zu verlegen und ihre Form kann individuell und nach eigenen Wünschen angepasst werden. Zudem weist sie sicher abgerundete Kanten auf und ist witterungsbeständig. Somit ist sie eine gute Lösung für ein langfristig gepflegtes Gartendesign.

Service & Hilfe